Enter your keyword

Beleuchtete Schneemannkugel

Beleuchtete Schneemannkugel

Zuerst reißt Ihr die Strohseide in größere Stücken – ca. 4 x 4 cm. Die Randstücken des Naturpapiers legt Ihr bitte auf einen extra Stapel, die braucht Ihr als Erstes. Den weißen Bastelkleber füllt Ihr in eine Schale o.ä. und gebt noch einen klitzekleinen Schluck Wasser dazu. Der Kleber lässt sich einfacher verarbeiten, wenn er nicht zu zähflüssig ist, verliert auch seine Klebkraft dadurch nicht. Schön umrühren und los geht’s, jede Kugelhälfte wird einzeln beklebt. Streicht mit dem großen Pinsel ein Stück der Kugelhälfte ganz am Rand mit Kleber ein, setzt die Strohseidenabschnitte (die vom Stapel mit den Randstücken) mit der geraden Kante genau an die Kugelkante und pinselt vorsichtig Leim darüber. So verfahrt Ihr am Rand entlang ringsherum um die erste Kugelhälfte, das gleiche macht Ihr dann noch mit der zweiten. An einer der beiden Hälften ist der Kantenabsatz zum zusammenstecken außen, dort bitte das Papier an der unteren Kante ansetzen, nicht an der oberen!!! Legt die Kugeln zum Trocknen am besten auf die Heizung, dann geht das schnell und Ihr könnt abwechselnd an beiden Kugelhälften weiterarbeiten. Sind beide Hälften komplett mit der Strohseide beklebt, liegen in der letzten Trocknungsphase, dann schneidet Ihr Eure Serviettenmotive aus. Zieht die beiden unteren weißen Schichten nach dem Ausschneiden vorsichtig ab und legt die Serviettenmotive mit der Rückseite nach oben vor Euch hin. Knetet die Modelliermasse schön weich, zieht oder rollt sie flach auseinander und belegt die Servietten vorsichtig und nicht über den Rand der Motive hinaus. Die Variante mit der Modelliermasse ist natürlich kein Muss, ABER…… die Motive bekommen ein wunderschönen 3D-Effekt, wenn sie eben bisschen dicker sind. Für die begeisterten Bastelfreaks unter Euch noch ein Tipp. Legt – je nachdem was erhabener gestaltet werden soll – unterschiedlich dicke Schichten auf die einzelnen Partien Eurer Motive…. Ihr werdet es nicht bereuen.

Die Lichterkette – natürlich erst nachdem Ihr geprüft habt, dass sie funktioniert – steckt Ihr jetzt Lämpchen für Lämpchen einzeln durch das Loch in die Kugel. Bevor Ihr die Kugelhälften verschließt, legt die Lichterkette in einem lockeren Ring über Eure Hand und bindet sie an zwei Stellen zusammen, so dass sie später schön in der Kugel hängt und nicht auf dem Boden der Kugel liegt. Kugel zusammensetzen, das Band zum Aufhängen durch die Aufhängeösen ziehen und verknoten. Jetzt legt Ihr die Kugel auf einen Topf o.ä., in den sie aber nicht reinrutschen darf. Gebt ein wenig Bastelkleber auf die Modelliermasse Eurer vorbereiteten Serviettenmotive, modelliert sie vorsichtig auf die Kugel und streicht mit einem weichen Pinsel weißen Bastelkleber darüber, damit sie haltbar sind. Zum Schluss noch ordentlich Schneepaste auf die Oberseite der Kugel, eventuell noch ein paar kleine Kleckse hier und da als Schneeflocken oder Ihr klebt Dekoschneeflocken als Lückenfüller dazwischen. Das Ganze wieder trocknen lassen, das dauert so 2 – 3 Stunden, ja und dann einfach nur daran erfreuen und stolz sein, was Ihr da gezaubert habt.

Natürlich könnt Ihr statt dem weißen Bastelkleber auch Serviettenlack nehmen. Ich nutze für Naturpapier und wenn es nicht wetterfest sein muss, lieber den weißen Bastelkleber, der „lackiert“ das Naturpapier nicht, es sieht eben natürlich aus.

PS: Wenn Ihr noch ein paar schick funkelnde Eiskristalle dazwischen dekorieren möchtet, findet Ihr im Shop Sets mit Glitter-Schneeflocken in verschiedenen Farben – weiß, hellblau, türkis hell, türkis dunkel.

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Basteln mit Schnee im warmen Wohnzimmer.

Materialliste:
– Acrylkugel mit Loch 18 cm oder 20 cm
– Band zum Aufhängen – Satin – 1m
– Lichterkette – am besten mit Schalter
– Strohseide
– weißer Bastelkleber
– Schneepaste
– Winterserviette
– leichte Modelliermasse in weiß
Folgendes Werkzeug benötigt Ihr zum Basteln: 1 großen und 1 kleinen Pinsel, Schale/ Behälter für den weißen Bastelkleber, Spachtel, Bastelkleber, Schere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.